Was sind Omega-6-Fettsäuren?

Omega-6-Fettsäuren sind eine weitere Gruppe essentieller Fettsäuren, die für den menschlichen Körper lebensnotwendig sind. Ähnlich wie bei Omega-3-Fettsäuren gehören sie zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Der Name "Omega-6" bezieht sich auf die Position der ersten Doppelbindung in der Kohlenstoffkette, die 6 Kohlenstoffatome vom Omega-Ende (der letzten Kohlenstoffgruppe) entfernt ist.

Die bekanntesten Omega-6-Fettsäuren sind Linolsäure (LA) und Arachidonsäure (AA). Linolsäure ist eine essentielle Fettsäure, die der Körper nicht selbst herstellen kann und daher über die Ernährung aufgenommen werden muss. Arachidonsäure kann vom Körper aus Linolsäure synthetisiert werden, ist aber dennoch für bestimmte Körperfunktionen von Bedeutung.

Warum sind Omega-6-Fettsäuren wichtig für die Gesundheit?

Omega-6-Fettsäuren erfüllen verschiedene Funktionen im Körper. Hier sind einige Gründe, warum Omega-6-Fettsäuren für die Gesundheit von Bedeutung sind:

Zellmembranen Omega-6-Fettsäuren sind wichtige Bestandteile von Zellmembranen. Sie helfen dabei, die Struktur und Funktion der Zellen aufrechtzuerhalten und ermöglichen den Transport von Nährstoffen und Sauerstoff in die Zellen.
Energiequelle Omega-6-Fettsäuren dienen als wichtige Energiequelle für den Körper. Sie werden in den Zellen abgebaut, um ATP (Adenosintriphosphat) zu produzieren, die Hauptenergiequelle für zelluläre Prozesse.
Entzündungsreaktionen Omega-6-Fettsäuren spielen eine Rolle bei der Regulation von Entzündungsreaktionen im Körper. Entzündungen sind Teil der körpereigenen Abwehrmechanismen, aber ein übermässiger oder chronischer Entzündungszustand kann zu Gesundheitsproblemen führen. Omega-6-Fettsäuren sind Vorläufer für entzündungsfördernde Moleküle, aber sie sind auch notwendig, um eine ausgewogene entzündliche Reaktion aufrechtzuerhalten.
Immunsystem Omega-6-Fettsäuren sind an der Funktion des Immunsystems beteiligt und tragen zur Abwehr von Infektionen und Krankheiten bei.
Hautgesundheit Omega-6-Fettsäuren unterstützen die Hautgesundheit, indem sie die Barrierefunktion der Haut aufrechterhalten und die Hautfeuchtigkeit regulieren.
Hormonregulation Omega-6-Fettsäuren sind auch an der Synthese von Hormonen beteiligt, einschliesslich der Hormone, die die Entzündungsreaktionen und den Blutdruck regulieren.

In welchen Lebensmitteln kommen Omega-6-Fettsäuren vor?

Omega-6-Fettsäuren kommen in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor, insbesondere in pflanzlichen Ölen und Nüssen. Hier sind einige Lebensmittel, die reich an Omega-6-Fettsäuren sind:

  • Pflanzliche Öle: Pflanzliche Öle sind eine der Hauptquellen für Omega-6-Fettsäuren. Dazu gehören Sonnenblumenöl, Sojaöl, Maisöl, Distelöl, Traubenkernöl, Sesamöl und Baumwollsamenöl.
  • Nüsse und Samen: Nüsse und Samen enthalten ebenfalls Omega-6-Fettsäuren. Walnüsse, Pinienkerne, Kürbiskerne, Cashewnüsse, Haselnüsse und Mandeln sind einige Beispiele für Nüsse mit einem höheren Omega-6-Gehalt.
  • Fleisch: Fleisch, insbesondere Geflügel und Rindfleisch, kann auch Omega-6-Fettsäuren enthalten, da die Tiere Omega-6-Fettsäuren in ihrer Ernährung aufnehmen.
  • Eier: Eier sind eine Quelle für Omega-6-Fettsäuren, vor allem das Eigelb.
  • Getreide: Einige Getreidesorten wie Mais und Weizen enthalten Omega-6-Fettsäuren, aber der Gehalt ist im Vergleich zu pflanzlichen Ölen und Nüssen geringer.

Wie viel Omega-6 sollte man täglich zu sich nehmen?

Die empfohlene tägliche Aufnahme von Omega-6-Fettsäuren kann je nach Alter, Geschlecht und individuellen Bedürfnissen variieren. Es gibt jedoch keine spezifische empfohlene Tagesdosis (RDA) für Omega-6-Fettsäuren wie es bei einigen anderen Nährstoffen der Fall ist.

Die meisten Gesundheitsorganisationen geben keine spezifischen Mengen an Omega-6-Fettsäuren an, da Omega-6-Fettsäuren in vielen Lebensmitteln weit verbreitet sind und die meisten Menschen in entwickelten Ländern ausreichend Omega-6-Fettsäuren über ihre Ernährung aufnehmen.

Es wird jedoch empfohlen, das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren in der Ernährung im Auge zu behalten. Ein gesundes Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 wird im Allgemeinen als 2:1 bis 4:1 angesehen.

In der westlichen Ernährung ist das Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 jedoch oft viel höher, oft im Bereich von 10:1 bis 20:1 oder sogar noch höher. Daher ist es wichtig, nicht nur auf die Aufnahme von Omega-6-Fettsäuren zu achten, sondern auch darauf zu achten, ausreichend Omega-3-Fettsäuren in die Ernährung einzubringen.

Omega-6-Fettsäuren bei Vitaminplus online bestellen

Bei Vitaminplus finden Sie eine grosse Auswahl an Omega-6-Fettsäuren und Nahrungsergänzungsmitteln, die für eine optimale Versorgung an Nährstoffen sorgen. Fachkundige Beratung rund um das Thema Vitalstoffe erhalten Sie über den Kundenservice von vitaminplus.ch. Ein Team aus Nährstoffexperten und gelernten Drogistinnen und Drogisten berät Sie gerne in Ihren Gesundheitsfragen.

Jetzt 10% Rabatt sichern!