Beratung durch Drogistinnen +41 (81) 710 00 01
Gratis Bonusartikel ab CHF 50.- Bestellwert
Schneller Versand

Gesunde Nieren

 Damit die Nieren Ihren täglichen Aufgaben gewachsen sind, sollten sie eine Unterstützung bekommen und der Lebensstil dementsprechend angepasst werden.   Weiterlesen

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Weleda_Birkenherb_Aktiv_Saft_online_kaufen
Weleda Birkenherb Aktiv Saft Flasche 250 ml
Ab 3 x = 9% Rabatt Ab 3 x - 9%
15.90 CHF
1 - 24 von 62 Artikeln

Das wichtigste Organ Niere(n) und ihre Aufgaben

Wahnsinn, was unsere Nieren leisten! Täglich fliesst circa 1800 Liter Blut durch die Nieren und wird durch die Nierenfilter (Nephron) von Gift- und Abfallstoffen befreit. Rund eine Million kleinster Nierenfilter sind in einer Niere vorhanden! Auch regulieren sie dank diesem Mechanismus den Wasser-/Salzhaushalt und sorgen damit für ein ausgeglichenes Mineralstoffgleichgewicht. 

Die Nieren regulieren den Säure-Basen-Haushalt und sorgen dafür, dass das Blut nicht zu sauer oder zu basisch ist. Ist im Blut zu wenig Zucker vorhanden, wird dieser von den Nieren selbst gebildet und abgegeben.

Zudem wird dank der Nieren Vitamin D und Erythropoetin gebildet, dieses Hormon ist massgebend an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt. Jede Niere besitzt eine Drüse, die Nebenniere. Diese ist zuständig für die Bildung vieler Hormone.

Normalerweise besitzt jeder Mensch zwei Nieren. Diese sind ungefähr 9-12 cm lang, wiegen zwischen 135-150 Gramm und befinden sich links und rechts von der Wirbelsäule, auf Höhe der unteren Rippen. Dank dem Harnleiter, welcher Niere und Blase verbindet, kann der gebildete Urin der Niere über die Blase ausgeschieden werden. Die Abfall- und Giftstoffe sind somit aus dem Körper ausgeschieden.

Wie können die Nieren gestärkt werden?

Damit die Nieren Ihren täglichen Aufgaben gewachsen sind, sollten sie eine Unterstützung bekommen und der Lebensstil dementsprechend angepasst werden.

Bei einem gesunden Erwachsenen ist in der Regel eine Flüssigkeitszufuhr von 1,5–2 Liter pro Tag optimal. Grundsätzlich gilt jedoch, dass mindestens eine Aufnahme von 500ml Flüssigkeit notwendig ist, da zudem circa 800ml über die Ernährung und 300ml aus Stoffwechselprozessen des Körpers aufgenommen werden. Leiden Sie an einer Nierenerkrankung oder einer Herz-Kreislaufschwäche, sollten Sie Ihre optimale Flüssigkeitszufuhr mit dem behandelnden Arzt besprechen.

Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen. Obst, Gemüse und Ballaststoffe sollten auf dem täglichen Menuplan nicht fehlen. Eiweisshaltige Lebensmittel sollten nur im Masse eingenommen werden. Achten Sie zudem auf eine kochsalzarme Ernährung, da sonst die Nieren das Salz nicht mehr genügend aus dem Blut filtern können. Die Folgen könnten Wassereinlagerungen oder Bluthochdruck sein. Ideale Lebensmittel sind unter anderem: 

Obst- und Gemüsesäfte
Obst wie z.B. Bananen, Aprikosen, Avocado
Gemüse z. B. Spinat, Fenchel, Tomaten, Rosenkohl, Spargel, Zwiebel
Kartoffeln, Hülsenfrüchte
Pilze

Sport senkt das Risiko an Übergewicht oder erhöhtem Blutdruck zu leiden. Bewegen Sie sich Ihrer Körperkondition entsprechend und helfen Sie somit auch Ihren Nieren.

Verzichten Sie auf „belastende“ Substanzen wie Nikotin, Alkohol und Industriezucker. Zudem belasten gewisse Medikamente die Nieren, besprechen Sie dies vor allem als Nierenpatient mit Ihrem behandelnden Arzt. 

Gutes für die Nieren tun - die Kraft der Pflanzen nutzen!

Im Gegensatz zur Leber oder dem Darm, kann sich eine Niere meist nicht wieder regenerieren. Umso wichtiger ist eine prophylaktische Unterstützung durch eine regelmässige Nierenreinigung. Das Ziel dieser ist es, die Nieren mit den entsprechenden Pflanzenextrakten zur spülen und somit dem Entgiftungsprozess der Nieren zu helfen. Zudem werden die Nieren „desinfiziert“ und das Ansiedeln von Keimen wird erschwert.

Goldrute: Durch seine antibakterielle, harntreibende und antioxidative Eigenschaft zählt Goldrute zum Hauptmittel bei Nieren-Blasen-Beschwerden. Vor allem bei Beschwerden wie Nieren-Blasen-Entzündungen oder Nierensteinen.

Bärentraube: Bei einer vorliegenden Harnwegsinfektion ist Bärentraube das Mittel der ersten Wahl. Sie hat ein breites Wirkungsspektrum diverser Bakterien und hilft vor allem bei schmerzhaften Infekten. Ihre lösende Wirkung bei entzündetem Gewebe und das Verhindern von weiteren Bakterienansammlungen ist Gold wert! Vorsicht gilt jedoch bei einer längeren Einnahme von Bärentraube – sie sollte nicht länger als 5-7 Tage angewendet werden.

Brennessel: Ihre harntreibende Wirkung wird häufig bei Nieren- und Entschlackungskuren eingesetzt. Zudem enthalten Brennesselblätter wichtige Mineralstoffe wie z.B. Magnesium, Kalium, Eisen und Calcium. Vitamin A, C und B runden die Pflanze ab und machen sie zu einem richtigen Powerkraut!

Schachtelhalm: Ihre harntreibende Stärke wird bei Nierenkuren eingesetzt oder bei akuten Infektionen, da die harntreibende Wirkung sehr schnell eintritt. Schachtelhalm ist auch ideal bei Wasseransammlungen. 

Produkte für gesunde Nieren bei vitaminplus.ch kaufen

Bei Vitaminplus finden Sie eine grosse Auswahl an pflanzlichen Produkten für Ihre Nierenkur. Bei Fragen zum Thema Nieren hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter, erfahrene Nährstoffexperten und Drogistinnen/Drogisten freuen sich Sie zu beraten. 

 

Jetzt 10% Rabatt sichern!