Was ist Papaya?

Papaya gehört zur Gattung Carica und zur Familie der Melonenbaumgewächse. Die Papaya-Frucht ist oval bis birnenförmig und kann je nach Sorte eine Grösse von 15 bis 45 Zentimetern erreichen. Sie hat eine glatte, dünne Schale, die bei Reife gelb bis orange wird.

Das Innere der Papaya besteht aus leuchtend orangem Fruchtfleisch, das süss und saftig ist. In der Mitte der Frucht befindet sich ein hohler Raum, der mit kleinen, schwarzen Samen gefüllt ist. Die Samen sind essbar, haben jedoch einen scharfen Geschmack und werden normalerweise nicht gegessen.

Papayas sind reich an Nährstoffen wie Vitamin C, Vitamin A, Folsäure, Ballaststoffen und Antioxidantien. Sie sind auch eine gute Quelle für Enzyme wie Papain, das bei der Verdauung von Proteinen hilft.

Es ist zu beachten, dass Papaya Enzyme enthält, die proteolytische Eigenschaften haben. Aus diesem Grund kann der Verzehr von Papaya bei manchen Menschen allergische Reaktionen oder Unverträglichkeiten auslösen.

Wo wächst Papaya?

Papayas wachsen in tropischen und subtropischen Regionen auf der ganzen Welt. Ursprünglich stammen sie aus Mittel- und Südamerika, werden jedoch heute in vielen Ländern mit geeignetem Klima angebaut.

Einige Hauptanbauregionen für Papayas sind:

  • Mexiko: Mexiko ist einer der grössten Produzenten von Papayas und exportiert sie in viele andere Länder.
  • Brasilien: In Brasilien werden Papayas in verschiedenen Regionen des Landes angebaut, insbesondere in den Bundesstaaten Bahia, Espírito Santo und São Paulo.
  • Indien: Papayas sind auch in Indien weit verbreitet und werden in verschiedenen Bundesstaaten wie Maharashtra, Andhra Pradesh, Gujarat und Tamil Nadu angebaut.
  • Thailand: Thailand ist ein bedeutender Produzent und Exporteur von Papayas, insbesondere von der Sorte "Thai Papaya" oder "Solo Papaya".
  • Indonesien: Papayas werden in Indonesien in einigen Regionen wie Bali, Java und Sulawesi angebaut.

Darüber hinaus werden Papayas in vielen anderen Ländern der Karibik, in Mittelamerika, in Teilen Afrikas, Asiens und Ozeaniens angebaut. Das warme Klima und die ausreichende Sonneneinstrahlung sind entscheidende Faktoren für den Anbau von Papayas.

Wie wirkt sich Papaya auf die Gesundheit aus?

Papaya hat mehrere potenzielle gesundheitliche Vorteile aufgrund ihres Nährstoffgehalts und ihrer natürlichen Verbindungen. Hier sind einige mögliche positive Auswirkungen von Papaya auf die Gesundheit:

Antioxidative Wirkung Papaya enthält Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin, die helfen können, schädliche freie Radikale im Körper zu neutralisieren. Dadurch kann der oxidative Stress reduziert werden, der mit verschiedenen Krankheiten wie z.B. Herzerkrankungen in Verbindung gebracht wird.
Unterstützung der Verdauung Papaya enthält das Enzym Papain, das bei der Verdauung von Proteinen hilft. Es kann die Magensäureproduktion fördern und die Verdauung von Fleisch und anderen proteinreichen Lebensmitteln verbessern. Papaya kann auch bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Verstopfung und Magenkrämpfen helfen.
Stärkung des Immunsystems Durch den hohen Gehalt an Vitamin C kann Papaya die Immunfunktion stärken und die Abwehrkräfte des Körpers unterstützen. Dies kann helfen, Erkältungen, Grippe und anderen Infektionen vorzubeugen.
Entzündungshemmende Eigenschaften Papaya enthält natürliche Enzyme und Phytochemikalien, die entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen. Diese können bei der Linderung von Entzündungen im Körper helfen und Symptome von entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis verringern.
Unterstützung der Herzgesundheit Papaya ist arm an gesättigten Fettsäuren und Cholesterin, aber reich an Ballaststoffen und Antioxidantien. Eine ballaststoffreiche Ernährung kann zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen und das Risiko von Herzkrankheiten reduzieren.

Wie wird Papaya eingenommen?

Papaya kann auf verschiedene Arten eingenommen werden, abhängig von den Vorlieben und dem Verwendungszweck. Hier sind einige gängige Möglichkeiten, Papaya zu konsumieren:

  • Frisch: Die reife Papaya kann einfach geschält, entkernt und frisch verzehrt werden. Schneiden Sie sie in Scheiben oder Würfel und geniessen Sie sie als erfrischenden Snack oder fügen Sie sie Obstsalaten hinzu.
  • Saft: Papaya kann zu einem Saft gepresst werden, entweder allein oder in Kombination mit anderen Früchten. Sie können die Frucht entsaften oder den Saft mit einem Mixer zubereiten und gegebenenfalls mit Wasser oder Eis verdünnen.
  • Smoothies: Papaya eignet sich hervorragend als Zutat für Smoothies. Mischen Sie die gewürfelte Papaya mit anderen Früchten, Joghurt, Milch oder Pflanzenmilch Ihrer Wahl und fügen Sie bei Bedarf Süssungsmittel hinzu. Sie können auch Spinat oder andere grüne Blätter hinzufügen, um einen grünen Smoothie zu erhalten.
  • Getrocknet: Papaya kann auch getrocknet und als Snack in getrockneter Form verzehrt werden. Beachten Sie jedoch, dass getrocknete Papaya normalerweise zusätzlichen Zucker enthält.
  • Kochen: In einigen Küchen werden Papayas in herzhaften Gerichten verwendet. Sie können unreife, grüne Papayas in Currys, Suppen oder Pfannengerichten verwenden. Die Textur ist dann eher fest und knusprig.
  • Nahrungsergänzungsmittel: Papaya ist auch in Form von Tabletten oder Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. Diese Tabletten enthalten normalerweise konzentrierte Extrakte oder Enzyme aus Papaya.

Papaya bei Vitaminplus bestellen

Bei Vitaminplus finden Sie eine grosse Auswahl an Papaya und Nahrungsergänzungsmitteln, die für eine optimale Versorgung an Nährstoffen sorgen. Fachkundige Beratung rund um das Thema Vitalstoffe erhalten Sie über den Kundenservice von vitaminplus.ch. Ein Team aus Nährstoffexperten und gelernten Drogistinnen und Drogisten berät Sie gerne in Ihren Gesundheitsfragen.

Jetzt 10% Rabatt sichern!